Paloma wird in der Regionalliga fündig

Soleiman Kazizada kommt aus Ottensen an die Brucknerstraße (Foto: hfr/Hellwig)
Soleiman Kazizada kommt aus Ottensen an die Brucknerstraße (Foto: hfr/Hellwig)

Den ersten Neuzugang der Saison präsentierte vor einigen Tagen der USC Paloma. Die Tauben wurden in der Regionalliga fündig und verpflichten Soleiman Kazizada von Teutunia Ottensen. Für den 21-Jährigen ist es die zweite Station in der Oberliga.

Auf den Flügeln zu Hause

Kazizada stammt aus dem Nachwuchs von Concordia und durchlief dann die Junionren-Bundesliga-Mannschaften des FC St. Pauli. 2018 debütierte er für die U23 der Kiezkicker in der Regionalliga Nord und wechselte 2019 zu Teutonia Ottensen. Für den späteren Aufsteiger absolvierte er 14 Partien in der Oberliga sowie in der aktuell abgebrochenen Spielzeit drei Kurzeinsätze in Liga vier. Insgesamt stehen 16 Einsätze in der Regionalliga, 14 in der Oberliga sowie 60 in den Junioren-Bundesligen in Kazizadas Vita. Der 1,76m große Spieler ist auf der defensiven Außenbahn zu Hause, kann aber vielseitig eingesetzt werden.

Das sagt der Spieler

Der gebürtige Hamburger freut sich in der Pressemitteilung des USC auf die neue sportliche Herausforderung an der Brucknerstraße: „Ich habe den Weg der Mannschaft in der Vergangenheit verfolgt. Bei den Spielen haben mir die fußballerische Qualität, vor allem aber die Einstellung, mit viel Mut und Willen jedes Spiel gewinnen zu wollen, gefallen. Das hat mich beeindruckt. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit harter Arbeit und viel Zusammenhalt gute Leistungen erreichen und gegen jedes Team gewinnen können. Ich werde alles tun, um meine Qualitäten auf den Platz zu bringen. Aber zuallererst möchte ich die Mannschaft kennenlernen und mich möglichst schnell integrieren. Ich bin sehr zuversichtlich, dass mich die Jungs gut aufnehmen werden. Meine persönlichen Ziele sind es, mich weiterhin auf hohem Niveau zu messen und mit regelmäßigen Spielzeiten fußballerisch sowie menschlich weiterzuentwickeln. Ich kann es kaum abwarten, mit der Mannschaft auf dem Platz auf unsere kommenden Ziele hinzuarbeiten“, so Kazizada.